reisekater
- alles rund um den Urlaub - Reisen - Fernweh und Heimweh - Vorher Informieren und Urlaub-Flops gehören der Vergangenheit an - Viel Spaß beim Stöbern!! -

REISEARTIKEL:

Risiken im Ausland mehr...
Flieger Weg. Was nun?! mehr...
Reiserücktritt, keine einfache Sache mehr...
Spiele auf die Autofahrt mehr...
Reiseapotheke mehr...

noch mehr ReiseBeiträge...

Jetzt Gutschein sichern!

Gepäck verloren?

 

Wie gehe ich am besten beim Gepäckverlust vor?

Zunächst einmal ist die Tatsache beruhigend, dass die Fluggesellschaften für den Verlust des Gepäcks haften. Damit das Reisegepäck entsprechend seinem Wert entschädigt werden kann, muss der Geschädigte den Inhalt des Koffers erst nachweisen können. Das ist die negative Nachricht, denn im seltensten Fällen lässt sich das verloren gegangene schriftlich belegen. Doch das muss nicht unbedingt gleich im Reisestress enden.
Die Fluggesellschaften sind oft kulant und es reicht in den meisten Fällen aus den Wert des Kofferinhalts zu schätzen.
Die Angabe zu dem verlorenem Gut sollte nachvollziehbar und damit glaubhaft dargelegt werden. Die Entschädigungsobergrenze liegt bei 1700€. Für darüberhinaus gehende Entschädigungen helfen keine guten Worte und noch so viele Belege.
In so einem Fall ist eine zusätzliche Versicherung Ihnen nahe zu legen. Eine Reisegepäckversicherung könnte beispielsweise einen hoch preisigen Gepäckinhalt im Schadensfall erstatten.
Hinweis: Die Reisegepäckversicherung ist jedoch ansonsten nur in seltenen und unwahrscheinlichen Fällen von Nutzen. Die Reisegepäckversicherung gibt derart enge Leistungsbedingungen vor, dass Sie schon vor Zeugen unter Gewaltanwendung ihren Koffer hergeben müssten.

 

Könnte Sie interessieren: Reisegepäck verloren, kein Ersatz - das Urteil eines deutschen Gerichts

 

- Übersicht
- nach oben

Über uns | Kontakt | Impressum | Mailen Sie uns | ©2013 beste Reiseanbieter Reise-Hilfe Reiseiformationen PauschalreisenInfo Reiseprobleme billigeReisen Lastminute